Bergrettung Leutasch
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...
wussten sie dass....

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Einsatzjahr 2016
Einsatzjahr 2016 der Bergrettung Leutasch

Die Ortsstelle Leutasch hat derzeit einen Mitgliederstand von 31 Personen, davon sind
3 Anwärter. Wir gratulieren Gabriel Bichler zur abgeschlossenen Ausbildung. Weiters konnten verdiente Mitglieder geehrt werden. Andreas Kluckner und Konrad Schafferer 40 Jahre, Kurt Nairz 50 Jahre und Rudi Neuner 60 Jahre.

Ausbildung und Ausrüstung
Um den immer höheren Anforderungen an Erste-Hilfe bei den Einsätzen gerecht zu werden, wurde bei den Schulungen und Übungen Schwerpunkte in Erste-Hilfe und Patientenversorgung gesetzt. Die neuntägige ALPIN-Medic Ausbildung (alpine Sanitäterausbildung) im Ausbildungszentrum Jamtal wurde von den Mitgliedern Anna Reich, Jochen Neuner und Harald Aschaber im April abgeschlossen. Somit verfügt nun die Ortsstelle Leutasch über einen Notfallsanitäter und vier ALPIN-Medical. Ebenso wurde die Ausrüstung an SAN-Material umgestellt. Hierzu wurde neben diversen neuartigen Verbandsmaterialen und Patientenüberwachungsgeräten auch eine neu entwickelte Patiententrage aus Titan (speziell für Bergungen im Gelände, Entwickelt von Bergrettung Tirol mit der Firma FERNO) angeschafft. Bei den dafür notwendigen Anschaffungskosten wurden wir von der Gemeinde Leutasch großzügig unterstützt.
Diese Neuerungen wurden in diversen Übungen im Gelände eingebaut. Somit wurde nicht nur die Bergetechnik sondern auch die dementsprechende Patientenversorgung und Überwachung während des Abtransports geprobt.

Harald Aschaber / 8 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

"





Einsätze und Rettungdienste
Bei den 25 Einsätzen (320 Einsatzstunden) wurden 24 Personen geborgen. Im Winter hatten wir einige Einsätze zu absolvieren bei denen Langläufer, auf Grund der teilweise vereisten Loipen in Unterführungen, schwer gestürzt waren. Hier waren vor allem Gesichts und Kopfverletzungen zu versorgen.
Neben den Einsätzen wurden für diverse Rettungsdienste bei Sportveranstaltungen ca. 500 Einsatzstunden aufgewendet. Anfang der Wintersaison konnte mit dem Tourismusverband Olympiaregion Seefeld eine Vereinbarung bez. der Loipenrettung ausgehandelt werden. Hierbei wurden die jeweiligen Zuständigkeitsbereiche in dem weitläufigen Loipennetz definiert. Dazu wurde der Bereitschaftsdienst an den Winterwochenenden (ca.2590 h Bereitschaftsstunden) personell aufgestockt und ist auch mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

"
Harald Aschaber, Ortsstellenleiter
 
Copyright by Bergrettung Leutasch. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher